Öffentliche Bibliotheksführungen

Der Bürgerwunsch, öffentliche Bibliotheksführungen anzubieten, wird nun endlich erfüllt. Wir bieten mehrere Führungen zu unterschiedlichen Zeiten an. Einzelpersonen können sich unter Angabe der Telefonnummer oder E-Mail-Adresse anmelden. Die Führungen werden auf 25 Teilnehmer beschränkt und dauern ca. 90 Minuten. Bei Krankheitsfall bitte rechtzeitig telefonisch oder per E-Mail absagen, damit die Teilnehmer von der Warteliste nachrutschen können. Sollten Sie auf Ihre Formular-Anmeldung keine Rückmeldung von uns bekommen, wurden Sie erfolgreich zur öffentlichen Bibliotheksführung angemeldet.



Bastelnachmittage für Kinder

Burg der Sinne
Kinder zwischen 3 und 5 Jahren haben die Möglichkeit, an unserer "Burg der Sinne" teilzunehmen. Hier kümmert sich das Bibliotheksteam um unsere kleinsten Besucher und bereitet ihnen einen interessanten Nachmittag mit Gesang und Bastelkunst. Die Burg der Sinne finden freitags zwischen 15:00 - 16:15 Uhr statt. Voranmeldungen unter der Tel. 07321/327-4321 oder das unten stehende Formular ausfüllen. Sollten Sie auf Ihre Formular-Anmeldung keine Rückmeldung von uns bekommen, melden Sie sich bitte telefonisch bei uns. Der Anmeldeschluss ist zwei Tage vor dem jeweiligen Termin. Eintritt frei.






Burgtreff
Kinder zwischen 6 und 9 Jahren haben die Möglichkeit, an unserem beliebten Burgtreff direkt in der Stadtbibliothek teilzunehmen. Hier werden regelmäßig Themen-Nachmittage veranstaltet, bei denen sich das Bibliotheksteam immer eine Menge einfallen lässt. Der Burgtreff findet an bestimmten Donnerstagen zwischen 14:00 - 15:30 Uhr statt. Voranmeldungen unter der Tel. 07321/327-4321 oder das unten stehende Formular ausfüllen. Sollten Sie auf Ihre Formular-Anmeldung keine Rückmeldung von uns bekommen, melden Sie sich bitte telefonisch bei uns. Anmeldeschluss ist zwei Tage vor dem jeweiligen Termin. Eintritt frei!



26.10.2019 = Battle Royal Event (Fortnite & PUBG)

Lernt neue Battle Royale Gamer kennen, vernetzt euch vor Ort oder bringt eure Freunde zum Event mit. Nutzt die Möglichkeit, bei uns in Ruhe mit Gleichgesinnten zu zocken. Für die Verpflegung wird gesorgt.

Samstag, 26. Oktober 19, 13 - 24 Uhr
Margarete-Hannsmann-Saal


Der Unkostenbeitrag beträgt pro Spieler 5 €.
Anmeldung ist erforderlich und ab 16 Jahren möglich.

06.11.2019 = Meike Winnemuth: Bin im Garten

Meike Winnemuth ist freie Journalistin, Autorin und preisgekrönte Bloggerin. Mit ihrem ersten Buch „Das große Los – Wie ich bei Günther Jauch eine halbe Million gewann und einfach losfuhr“ gelang ihr der große Publikumserfolg und hat Hundertausenden Lust gemacht, aufzubrechen und die Welt zu sehen.
 
Mit Kolumnen aus ihrem Buch „Um es kurz zu machen“ legt sie den Fokus auf die kleinen Dinge. Hier erzählt die Journalistin von vielen Lieblingsdingen, zu denen nicht nur Hundepfoten, behaarte Männerarme und das Meer gehören. Es geht genau darum, den scheinbar kleinen Nebensächlichkeiten im Alltag Beachtung zu schenken, denn es könnte ja sein, dass sich „all diese Antipasti am Ende als Hauptmahlzeit entpuppen“. (Die ZEIT)
 
„Inzwischen sucht Meike Winnemuth, die Weltreisende, einen Ort zum Bleiben. Sie will nur eins: ankommen, Wurzeln schlagen, festen Boden unter den Füßen. Und zwar einen, den sie persönlich dorthin geschaufelt hat. Mit „Bin im Garten“ setzt sie neue Segel.“ (Literaturhaus Hamburg)
 
In Heidenheim wird Meike Winnemuth eine exklusive Lesung aus ihren aktuellsten drei Büchern präsentieren.
 
In Kooperation mit der Kulturschiene

Mittwoch, 06. November 19, 20 Uhr
Lokschuppen

Eintritt: VVK / AK 19.- (Schüler/Studenten 9.50)
VVK Tourist-Information

10.11.2019 = Theater Tredeschin: Jim Knopf und die Wilde 13

Lukas und Jim Knopf kämpfen gegen die Piraten „Die Wilde 13". Da entdecken sie jedoch einen blinden Passagier an Bord. Prinzessin LiSi, die kleine Tochter des Kaisers, hat sich heimlich an Bord geschlichen und ist nun in höchster Gefahr...

Das Theater Tredeschin und das Knurps Puppentheater betreiben eine eigene Spielstätte jeweils in Stuttgart und Möckmühl. Sie haben sich tapfer, erfolgreich und wild entschlossen zu dieser Gemeinschaftsproduktion zusammengerauft. Unterstützt wurden sie dabei von Lydie Vanhoutte, die all die herrlichen Figuren zur Welt brachte und natürlich von Michael Ende, dem weltberühmten Autor dieser Geschichte, der am 12. November dieses Jahres seinen 90. Geburtstag gefeiert hätte.
Michael Kunze schlüpft in die Rolle des Lukas und Michael Siegl verwandelt sich in König Alfons den Viertel-vor-Zwölften. Beide Spieler führen die vielen Figuren des Stücks: Prinzessin LiSi, Jim Knopf, Ping Pong, Frau Malzahn und natürlich den wilden Haufen der Piraten, die sich einbilden 13 Kerle zu sein, die unerschrockensten Kämpfer, die die Welt je gesehen hat.
 
Für wilde Piraten ab 5 Jahren

Sonntag, 10. November 19, 15 Uhr 
Margarete-Hannsmann-Saal


Eintritt: VVK 4.- / AK 5.-
VVK Bibliothek, Tourist-Information

14.11.2019 = Sabine Thiesler: Der Keller

„Die Thiesler ist Deutschlands ungekrönte Thriller-Queen.“   (MDR)
 
Im Leben von Hannah und Heiko läuft alles perfekt, sie sind glücklich verheiratet und erwarten ihr erstes Kind. Doch der verzweifelte Hilferuf ihres Vaters verändert für Hannah alles. Sie macht sich trotz Schwangerschaft sofort auf den Weg in die Toskana, wo ihre Eltern ein Ferienhaus besitzen. Während des Fluges lernt sie einen charmanten Herrn kennen und nimmt die Einladung zum gemeinsamen Abendessen in seinem Palazzo gerne an. Doch seitdem ist Hannah verschwunden, ihre Familie vollkommen verzweifelt und die Polizei ratlos. Und Hannah ist nicht die letzte junge Frau, die in der Toskana spurlos verschwinden soll…
 
Sabine Thiesler, 1957 in Berlin geboren und aufgewachsen, arbeitete einige Jahre als Schauspielerin und synchronisierte dazu, lieh ihre Stimme Morgan Fairchild, Geena Davis oder Michelle Pfeiffer. Daneben schrieb sie zahlreiche Theaterstücke und Drehbücher für TV-Serien. Bereits mit ihrem ersten Roman »Der Kindersammler« stand sie monatelang auf den Bestsellerlisten. In Heidenheim stellt Sabine Thiesler ihren gerade erst erschienenen Thriller „Der Keller“ vor, der am 25. September auf den Markt kommt. Nervenzerfetzende Spannung ist garantiert!

Donnerstag, 14. November 19, 19 Uhr
Margarete-Hannsmann-Saal

Eintritt: VVK 10.- / AK 12.-
VVK Stadtbibliothek, Tourist-Information

19.11.2019 = Theater Kuckucksheim: Momo

Der alte Straßenkehrer Beppo und der fantasievolle Gigi sind arm, aber glücklich. Besonders, wenn Momo, das Mädchen mit dem pechschwarzen Lockenkopf, das so gut zuhören kann, bei ihnen ist und ihre Zeit freigiebig verschenkt. Aber dann tauchen die Grauen Herren auf, die mit ihren leeren Versprechen allen die Zeit rauben. Das Leben wird trist und Momo gerät ins Visier der Grauen Zeitdiebe. Dieses Abenteuer wäre für sie ohne Meister Hora, dem geheimnisvollen Hüter der Zeit, und der Schildkröte Kassiopeia wohl kaum zu meistern…
 
Das moderne Märchen über die Kostbarkeit gemeinsam erlebter Zeit stammt aus der Feder des berühmten Michael Ende. 1973 erschienen, gehört es neben der „Unendlichen Geschichte“ zu den erfolgreichsten Kinderromanen und ist zum Klassiker avanciert. Das Theater Kuckucksheim hat das Werk für die Bühne in einer Mischung aus Schauspiel und Figuren inszeniert. Stefan Kügel, der Gründer des Theaters mit Sitz in Heppstädt bei Erlangen und Benjamin Seeberger entführen die Zuschauer mit ihrem Spiel direkt in das bekannte Kinderbuch…    
 
Für Michael Ende-Fans ab 6 Jahren
 
Dienstag, 19. November 19, 15 Uhr
Margarete-Hannsmann-Saal

Eintritt frei
Kostenlose Einlasskarten in der Stadtbibliothek und der Tourist-Information

20.11.2019 = Lego-Day im Gamingraum

Taucht mit Harry Potter oder den Unglaublichen, mit Batman und vielen anderen Figuren in die virtuelle LEGO-Welt ein und lasst euch verzaubern. Auch eure LEGO-Baukünste in der realen Welt werden auf die Probe gestellt.

Mittwoch, 20. November 19, 14 - 16 Uhr
Gamingraum der Stadtbibliothek


Teilnahme ab 6 Jahren. Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

22.11.2019 = Globaler Filmherbst: Yves Versprechen

Der Globale Filmherbst ist eine landesweite Veranstaltungsreihe mit ausgesuchten entwicklungspolitischen Dokumentarfilmen, die Einblicke in die unterschiedlichsten Lebensbedingungen auf der Welt geben.
Das Besondere: die Regisseure oder Fachreferenten sind mit von der Partie und beantworten die Fragen des Publikums.
 
Freitag, 22. November 19, 19 Uhr
Margarete-Hannsmann-Saal

Eintritt frei

27.11.2019 = Globaler Filmherbst: Good Morning Karachi

Der Globale Filmherbst ist eine landesweite Veranstaltungsreihe mit ausgesuchten entwicklungspolitischen Dokumentarfilmen, die Einblicke in die unterschiedlichsten Lebensbedingungen auf der Welt geben.
Das Besondere: die Regisseure oder Fachreferenten sind mit von der Partie und beantworten die Fragen des Publikums.
 
Mittwoch, 27. November 19, 19 Uhr
Margarete-Hannsmann-Saal

Eintritt frei

07.12.2019 = Figurentheater Pantaleon: Tomte Tummetott

In einer langen kalten Winternacht auf einem Hof mitten im Wald träumen die Tiere in ihren Ställen vom Sommer. In einer langen kalten Winternacht auf einem Hof mitten im Wald schleicht ein sehr hungriger Fuchs durch den Schnee. In einer langen kalten Winternacht passt der Wichtel Tomte Tummetott auf. Wie immer, seit vielen hundert Jahren. Auf die schlafenden Menschen und auf die Tiere. Besonders auf die Hühner! Denn es schleicht ein sehr hungriger Fuchs namens Mikkel ganz leise durch den Schnee…
Astrid Lindgrens beliebte Bilderbücher „Tomte Tummetott“ und „Tomte und der Fuchs“ dienten als Vorlage für die Inszenierung des Münchner Figurentheaters Pantaleon. Martina Quante ist die Regisseurin des Stücks und der Schauspieler und Puppenspieler Alexander Baginski führt feinfühlig die Figuren. Durch seine Lust am Spielen erzeugt er die Lust am Zuschauen, und zwar bei Kindern und Erwachsenen gleichermaßen. Das gelingt so überzeugend, das „Tomte Tummetott“ bereits zwei Mal mit dem „Goldenen Ei“ der Hühnerleiter Maisach für die besonders feine Inszenierung ausgezeichnet wurde.
 
Für Wichtel ab 4 Jahren
 
Samstag, 07. Dezember 19, 15 Uhr
Margarete-Hannsmann-Saal

Eintritt: VVK 4.- / AK 5.-
VVK Stadtbibliothek, Tourist-Information

12.12.2019 = Michael Krämer: LiteraTour 2019

Dr. Michael Krämer, Literaturwissenschaftler und Theologe, stellt auf gewohnt unterhaltsame Weise bemerkenswerte deutsche Neuerscheinungen aus dem Jahr 2019 vor. Kenntnisreich und kurzweilig gibt er in nur 90 Minuten Einblicke in Trends, Romane und auch aktuelle Lyrik. Michael Krämer kann Fragen zu jedem der ausliegenden Bücher beantworten! Seit über 30 Jahren ist er im Dienste der Literatur auf Tour. Immer dabei ist sein großer XXL-Bücherkoffer, in dem sich über 100 deutschsprachige Neuheiten befinden, die genauer angesehen werden können. Und obendrein erhält jede(r) Anwesende eine Liste mit den vorgestellten Büchern. Ein unterhaltsamer und gleichzeitig informativer Abend, bei dem Literatur im Mittelpunkt steht.
 Eine Veranstaltung des Forums Bildung und EntwicklungDonnerstag, 12. Dezember 19, 19 Uhr Michael-Ende-Kabinett
Eintritt: 5.-

14.12.2019 = Bücher-Flohmarkt

Die Bandbreite unseres Flohmarktes ist groß: Romane, Kinderbücher, Reiseführer, Kochbücher, Hörbücher, Filme, Musik-CDs und noch einiges mehr. Hier kann nach Herzenslust gestöbert und gefunden werden.

Samstag, 14. Dezember 19, 10 - 14 Uhr
Foyer der Stadtbibliothek

21.12.2019 = Heidenheimer Kurzfilmtag

Am kürzesten Tag des Jahres sind überall in Deutschland Kurzfilme zu sehen. Kinos, öffentliche Einrichtungen, Vereine, Unternehmen und Privatpersonen veranstalten ihre eigenen Filmevents. Ob in Hinterhof oder Wohnzimmer, on-oder offline, ob auf professioneller Leinwand oder improvisiertem Screen – landauf, landab wird der Kurzfilm gezeigt und gesehen.
 
Auch der Verein Kinokultur Heidenheim e.V. beteiligt sich zusammen mit der Stadtbibliothek am Kurzfilmfieber und zeigt ein ganzes Kurzfilmpaket.
 
Die genauen Filmthemen stehen noch nicht fest, werden aber rechtzeitig in der Presse veröffentlicht.

Samstag, 21. Dezember 19, 19 Uhr 
Margarete-Hannsmann-Saal


Eintritt: AK 5.-

22.01.2020 = Ralf Ledl: Perspektiven aus Nepal

Nepal aus dem Blickwinkel seiner Menschen: Kein üblicher Reisebericht – im Gegenteil: Ralf Ledl gibt in seinem multimedialen Vortrag tiefgreifende Einblicke in das Leben und die Kultur des Landes. Informativ, kurzweilig und spannend entführt er die Besucher in eine andere Welt.
Nepal ist vielfältig. Land und Leute, Flora und Fauna, Religion, Spiritualität und Kultur wollen entdeckt werden. Ledl bringt das Land und seine Facetten anhand ihrer Menschen in greifbare Nähe. Ein buddhistischer Mönch und Lama berichtet über sein Leben im Kloster, ein Sozialarbeiter über seine Erlebnisse während des Erdbebens und ein Wildhüter über Begegnungen mit Tigern und Nashörnern im Chitwan Nationalpark. Und dabei zeigen nicht alle Geschichten nur die schönen Seiten des Landes.

Ralf Markus Ledl, 1975 in Neresheim geboren, reiste bereits quer durch die ganze Welt. Im Jahr 2015 dann zum ersten Mal nach Nepal. Begeistert von den Menschen und deren Kultur, wurde er zu einem außergewöhnlichen Buch inspiriert, dass uns das Leben in Nepal auf einzigartige Weise näherbringen will.
 
Mittwoch, 22. Januar 20, 19 Uhr
Margarete-Hannsmann-Saal

Eintritt: VVK 4.- / AK 5.-
VVK Stadtbibliothek, Tourist-Info